Donnerstag, 22. August 2019, 09:00 Uhr
Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen Ihr 
Fixed Income Sales Trading Team
von Hauck & Aufhäuser.

  • Rentenmärkte: knapp behauptet
  • Jackson Hole's "Challenges for Monetary Policy"  im Fokus
  • am Primärmarkt wieder "grüne" Anleihe 
Kennzahlen
Schatz-Future: 112,55
Bobl-Future: 136,07
Bund-Future: 178,88
iTRAXX Europe 5 Jahre: 51,00
iTRAXX Europe Crossover 5 Jahre: 269,74
Euro Swapsätze
zwei Jahre: -0,53%
fünf Jahre: -0,50%
sieben Jahre: -0,43%
zehn Jahre: -0,27%
Renditen amerikanischer Staatsanleihen
zwei Jahre: 1,55%
fünf Jahre: 1,45
sieben Jahre: 1,50%
zehn Jahre: 1,56%

Konjunktur

Eurozone
Auffällige Kursbewegungen gingen gestern von irischen Staatsanleihen aus. Die Entwicklung der irischen Bonds ist ein guter Indikator für die Art des erwarteten Brexit. Es sieht immer stärker nach einem harten Ausstieg aus. Die aus Berlin und London signalisierte Gesprächsbereitschaft ändert daran wenig. Die 10-jährige 1,1% Irish 15.5. 2029 handelt aktuell 111,70% Brief, -0,098%. 

Anders im Falle italienischer BTPs. Hier setzen Investoren darauf, dass es zu keinen Neuwahlen und einer Neubildung der Regierung kommt. Heute trifft sich Staatspräsident Sergio Mattarella mit Vertretern der stimmenstärksten Partein im italienischen Parlament. Und so erholen sich BTPs-Kurse seit gestern wieder deutlich. Dennoch, eine Regierung, die von Fünf-Sterne geführt wird, wird immer wieder Fragen nach der Haltbarkeit der neuen Koalition aufwerfen.

Anscheinend will die holländische Regierung einen 50 Milliarden schweren Fonds auflegen für Fiskalausgaben in Infrastruktur, Innovation. Die Finanzierung erfolge über den Kapitalmarkt.

US
Heute Abend beginnt das Treffen der Notenbanker in Jackson Hole. Das am Mittwochabend veröffentlichte Protokoll der letzten FOMC-Tagung gab ein paar Einblicke in die Stimmungslage bei den Notenbanken. Nicht alle Notenbanker haben die Notwendigkeit einer Zinssenkung gesehen, weder was die wirtschaftliche Dynamik angeht, noch hielten sie die Zinsreduzierung als Versicherungsschritt für notwendig. Andere Mitglieder hätten allerdings eine 50 BP-Leitzinssenkung bevorzugt. Neues gab es im Protokoll allerdings kaum. 

Nach Angaben des CBO (Congressional Budget) soll das Fiskaldefizit in diesem Jahr schneller als erwartet auf USD 960 Mrd. (4,5% des BIP) stteigen. Als Grund werden in erster Linie deutlich geringer als erwartete Steuereinnahmen genannt. 

Unternehmen

Bei Deutsche Bank müssen zukünftig sämtliche Stellenneubesetzungen von Sewing, Finanzchef James von Moltke und Karl von Rohr genehmigt werden. 

Osram hat eine Stillhaltevereinbarung mit AMS aufgelöst und dem Unternehmen damit ein Übernahmeangebot ermöglicht. AMS konkurriert mit den beiden US-Finanzfirmen Bain und Calyle. 

Creditspreads von Renault- und Fiat-Anleihen engten gestern um durchschnittlich 2 BP ein, denn eine Fusion beider Unternehmen scheint noch möglich

RWE und E.ON kommen bei der Zerschlagung der RWE-Tochter Innogy voran. RWE übernimmt den Anteil von 49%, den Innogy am slowakischen Versorger VSEH hält. RWE soll das Paket im nächsten Jahr an E.ON weiter veräußern, so der Plan. 

In den USA hat LBrands Geschäftszahlen gemeldet: Der Umsatz im 2. Quartal belief sich auf USD 2,9 Mrd. Das EPS lag in diesem Zeitraum bei 0,24 USD. Im Gesamtjahr sieht LBrands ein EPS von USD 2,30 bis USD 2,60. 

Neuemissionen

Heute stockt das US Schatzamt die 30-jährige TIPs im Volumen von USD 7 Mrd. auf. Die Inflationserwartungen sind niedrig, dennoch wird dieser inflationsgeschützte Bond gut platziert. 

USD 95 Mrd. emittiert das US-Schatzamt am Geldmarkt, 4 und 8 Wochen Laufzeit. Da USD 75 Mrd. an Geldmarkttiteln fällig werden, sollte die Nachfrage entsprechend hoch sein. 

Regelmäßig drängen Emittenten mit green bonds an den Primärkt. Gestern begab E.ON eine Dual-Tranche in diesem Segment, 5 und 10 Jahre, je EUR 750 Mio. Die Spreads über MS lagen final bei +35 BP bzw. +60 BP. Insbesondere die 10-jährige Anleihe war mehrfach überzeichnet. 

Fazit

Anleihekurse beginnen den Handelstag überwiegend mit einer knapp behaupteten Tendez, Italiens BTPs legen zu.  Der deutsche PMI Verarbeitendes Gewerbe konnte im Agust leicht um 0,4 auf 43,6 Punkte zulegen, die Dienstleistungskomponente ging um 0,1 auf 54,4 Punkte zurück. Etwas stärker nach oben ging es mit den französichen PMIS, die sich alle über der Wachstumsmarke von "50" manifestieren konnten. Im Fokus bleibt das Treffen der Notenbanker, Wirtschaftspolitiker und Akademiker aller Welt in Jackson Hole, im Bundesstaat Wyoming, welches am Donnerstag beginnt und am Sonntag endet.

Credit and Market Movements

Bitte beachten Sie unsere Rechtlichen Hinweise für Marktberichte.

Portrait Ilona Korsch Fixed Income Sales Trading
Ilona Korsch
Fixed Income Sales Trading
+49 (0)69 2161-1392
ilona.korsch@hauck-aufhaeuser.com
Artikel teilen