Freitag, 20. Juli 2018, 9:00 Uhr
Einen erfolgreichen Tag wünscht Ihnen Ihr 
Fixed Income Sales Trading Team
von Hauck & Aufhäuser.

  • Rentenmärkte: freundlich
  • Bund-Future startet durch
  • Wie unabhängig ist die FED?
Kennzahlen
Bund-Future: 163,19
Bobl-Future: 132,22
Schatz-Future: 112,03
iTRAXX Europe 5 Jahre: 66,31
iTRAXX Europe Crossover 5 Jahre: 297,66
Euro Swapsätze
zwei Jahre: -0,17%
fünf Jahre: 0,25%
sieben Jahre: 0,52%
zehn Jahre: 0,85%
Renditen amerikanischer Staatsanleihen
zwei Jahre: 2,60%
fünf Jahre: 2,74%
sieben Jahre: 2,81%
zehn Jahre: 2,84%

Konjunktur

Eurozone

Deutsche Produzentenpreise stagnierten im Juni bei 0,3% m/m (3,0% y/y).

 

USA

US-Wirtschaftsdaten fielen überwiegend auf der positiven Seite aus. Der Philadelphia Fed Geschäftsklimaindex zog im Juli auf 25,7 Punkte gegenüber Vormonat kräftig nach oben. Das Verbrauchervertrauen legte um 0,8 Punkte auf 58,8 Punkte (Juni) zu. Frühindikatoren kletterten mit 0,5% im Juni ebenfalls über Vormonatsniveau und über Prognosen hinaus – alles in allem keine zinsfreundlichen Daten, wenn nicht Aussagen des US-Präsidenten Trump gewesen wären. In einem Interview mit CNBC erklärte dieser, er sei "nicht begeistert" von steigenden Zinsen, "aber gleichzeitig lasse ich sie machen, was sie für das Beste halten". "Es gefällt mir nicht, dass wir all die Arbeit in die Wirtschaft stecken und dann sehe ich, wie die Zinsen steigen." Jerome Powell sei ein "sehr guter Mann".

Der Handelskonflikt dürfte ein zentrales Thema auf dem G20-Treffen in Argentinien sein, dessen offizieller Beginn am Samstag ist. Eine Verbesserung der Beziehungen zu den USA ist eher nicht zu erwarten.

China

Der chinesische Yuan ist auf ein Ein-Jahres-Tief gesunken, nachdem die Zentralbank wenig Anzeichen für ein Eingreifen zeigte, um den Rückgang der Landeswährung zu bremsen. Anzeichen einer weiteren Lockerung der Geldpolitik verstärken ebenfalls den Druck. Darüber hinaus haben nach einem Bericht von China Business News geldpolitische Entscheider Anstrengungen unternommen, Bankkredite und Investitionen in Unternehmensanleihen mit niedrigerem Rating zu fördern. Der Yuan ist im vergangenen Monat um mehr als 4% gefallen, die schlechteste Performance unter 31 Hauptwährungen.

Unternehmen

Unternehmen und Regierungen von Europa bis Asien haben US-Präsident Trump gewarnt, dass Zölle auf Autoimporte der US-Wirtschaft schaden. Autokonzerne, Arbeitnehmer und ausländische Regierungen verurteilten bei einer Anhörung in Washington den Plan, die Einfuhrzölle auf Autos anzuheben. Bei fast 2.300 schriftlichen Eingaben zu dem Thema bei US-Handelsministerium haben lediglich drei für die Erhöhung der Einfuhrzölle votiert.

VW will 1.000 Brasilien-Arbeiter in Zwangsurlaub schicken.

Fortum hat den operativen Gewinn im zweiten Quartal um 40% auf 153 Mio. EUR gesteigert. Umsätze stiegen um 16% auf 1,09 Mrd. EUR. Fortum hat auch nach dem Kauf der Uniper-Anteile keine Sorge, dass sich das Rating verschlechtern könnte. CEO Lundmark hält chinesische Investoren für nicht besorgniserregend und die M&A Aktivität im europäischen Versorgermarkt halte an.

Neuemissionen

In der aktuellen Handelswoche lag das Volumen neuer Corporate Bonds bei lediglich 3,865 Mrd. EUR (7 Tranchen).

SF Holding Investment (A3/A) zog es mit 500 Mio. USD an den Primärmarkt: 4,125%, 26.7.2023 fällig, 140 BP über US-Staat.

Ab der folgenden Handelswoche haben auch deutsche Banken die Möglichkeit, Senior Preferred Anleihen zu begeben. Es geht weiter in Richtung 164, ein einwandfreier Aufwärtstrend. 

Fazit

Anleihekurse treten bei anhaltend flachen Zinskurven auf der Stelle. Hinweis. Das technische Bild im Hinblick auf die weitere Bund-Future-Entwicklung sieht gut aus. Die Marke 164 sollte getestet werden.

Credit and Market Movements

Bitte beachten Sie unsere Rechtlichen Hinweise für Marktberichte.

Kontakt

Ilona Korsch
Fixed Income Sales Trading
+49 (0)69 2161-1392
ilona.korsch@hauck-aufhaeuser.com
Artikel teilen

Wir verwenden Cookies, um die Funktionalität und den Inhalt dieser Website zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.