Pressemitteilung

Hauck & Aufhäuser holt Protechting, das Start-up Accelerator Programm von Fosun, Fidelidade und Luz Saúde, zum ersten Mal nach Deutschland

  • Hauck & Aufhäuser holt das mittlerweile international anerkannte und ausgezeichnete Start-up Accelerator Programm Protechting zum ersten Mal nach Deutschland.
  • Protechting geht damit in die dritte Runde.
  • Die neue Auflage wird von den lokalen Partnern Fidelidade, Luz Saúde und Hauck & Auf-häuser unterstützt, die den internationalen Kontext des Projekts weiter schärfen und stärken.

Frankfurt, 15. März 2018 – Hauck & Aufhäuser unterstützt zum ersten Mal das Start-up Ac-celerator Programm Protechting von Fosun, Fidelidade und Luz Saúde, das dieses Jahr bereits in seine dritte Auflage startet. Protechting ist ein Start-up Accelerator des Unternehmens Beta-i, eine der wichtigsten europäischen Innovations- und Unternehmerorganisationen. Durch die Un-terstützung von Fosun und Fidelidade sowie lokalen Partnern wie Luz Saúde und Hauck & Auf-häuser erhalten ausgewählte Unternehmen die Möglichkeit, ihre Geschäftsmodelle im unter-nehmerischen Rahmen weiterzuentwickeln und in der Praxis zu testen. Dabei unterstützt das Accelerator Programm innovative Start-ups aus den Bereichen Insurtech, Fintech und Healthtech.

Protechting besteht aus unterschiedlichen Initiativen, die zur Förderung einer Innovations- und Kollaborationskultur dienen und letztlich die Erfolgsquote der Geschäftsmodelle erhöhen sollen. Nach einer 8-wöchigen Trainingsphase erhalten die Jungunternehmer die Gelegenheit, eine Expertenjury vom Erfolgspotenzial ihres Geschäftsmodells zu überzeugen. Die besten Projekte werden mit einer Tour durch China belohnt und erhalten dabei Zugang zu Fosun und den dazu-gehörigen Beteiligungsunternehmen. Ferner erhält das beste Geschäftsmodell einen Preis in Höhe von 10.000 Euro. Ziel des Programmes ist somit die gezielte Förderung von Innovation, Kreativität und vor allem Unternehmertum.

Bereits die letzten beiden Auflagen von Protechting waren volle Erfolge: Sechs Start-ups aus vier Ländern setzen ihre Zusammenarbeit mit Fidelidade und Luz Saúde bis heute fort und tragen weiterhin maßgeblich zur Entwicklung und Umsetzung innovativer Lösungen innerhalb der Organisationen bei. Mit der dritten Auflage soll nun die internationale Ausrichtung des Projekts geschärft werden. So sind im Rahmen der Bewerbungsphase unterschiedliche Scouting Initiativen geplant, u. a. in London, São Paulo und im Silicon Valley. Darüber hinaus wurde das Projekt im Rahmen der Europe Startup Week, die vom 5. bis 9. März in Brüssel stattfand, als erfolgreichstes Beispiel eines kontinentübergreifenden Ansatzes vorgestellt. Weitere internationale Auftritte sind ebenfalls in Planung. So stellt Fosun das Accelerator Programm mit Unterstützung der Lokalregierung in Macau (Hongkong) vor.

Für Fosun hat das Protechting Programm einen besonders hohen Stellenwert. „Wir verstehen Protechting als zentrales Projekt zur Erschließung von Synergien zwischen Fosun und anderen Unternehmen. Das Programm dient der Entwicklung eines internationalen, innovativen Ökosys-tems. Und so freuen wir uns sehr, dass wir dieses Jahr neben Fidelidade und Luz Saúde mit Hauck & Aufhäuser ein weiteres Portfoliounternehmen dafür begeistern konnten, gemeinsam mit Fosun an der Zukunftsfähigkeit unserer Geschäftsmodelle, der Wirtschaft und letztlich auch Gesellschaft zu arbeiten“, erklärt Guo Guangchang, Chairman von Fosun. Denn insbe-sondere Luz Saúde wird die gesellschaftliche Strahlkraft von Protechting dieses Jahr noch wei-ter ausbauen.

Hauck & Aufhäuser begleitet das Projekt zum ersten Mal in einer aktiven Rolle. „Wir freuen uns außerordentlich darüber, dass wir neben Fosun, Fidelidade und Luz Saúde, ebenfalls an der diesjährigen Auflage von Protechting teilnehmen dürfen. Für Hauck & Aufhäuser bietet dieses Projekt nicht nur die Möglichkeit, junge Unternehmen zu unterstützen, sondern ermöglicht es uns ebenfalls, nach möglichen Ergänzungen für unser eigenes Geschäftsmodell Ausschau zu halten und unsere strategischen Säulen der Digitalisierung und Internationalisierung weiter aus-zubauen“, ergänzt Michael Bentlage, CEO von Hauck & Aufhäuser.

Der Auftakt von Protechting in Deutschland wird heute im Rahmen eines Business Lunchs mit relevanten Branchenteilnehmern im TechQuartier in Frankfurt bekannt gegeben. Noch bis zum 30. April können sich Start-ups mit ihren innovativen Geschäftsideen aus den Bereichen Insur-tech, Fintech und Healthtech für das Accelerator Programm bewerben. Mehr Informationen zum Ablauf, den Zielen und Inhalten von Protechting erhalten interessierte Unternehmer jederzeit unter www.protechting.com.

PDF-DOWNLOAD

Kontakt

Sandra Freimuth
Leiterin Corporate Communications, Marketing & Talent Management
+49 (0)89 2393-2111
sandra.freimuth@hauck-aufhaeuser.com
LinkedIn Xing
Artikel teilen

Wir verwenden Cookies, um die Funktionalität und den Inhalt dieser Website zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.