Pressemitteilung

Hauck & Aufhäuser erwirbt Luxemburger Sal. Oppenheim-Gesellschaften der Deutschen Bank

  • Deutlicher Ausbau der Marktstellung und strategische Stärkung der Wachstumspotenziale von Hauck & Aufhäuser
  • Übernahme der Luxemburger Sal. Oppenheim Fonds Plattform Gesellschaften, der Sal. Oppenheim jr. & Cie. Luxemburg S.A. und der Oppenheim Asset Management Services S.à r.l.

 

Frankfurt, 22. Dezember 2016 – Hauck & Aufhäuser erwirbt das Fondsplattformgeschäft der Sal. Oppenheim in Luxemburg und übernimmt in diesem Zuge die beiden dort ansässigen Gesellschaften Sal. Oppenheim jr. & Cie. Luxemburg S.A. und Oppenheim Asset Management Services S.à r.l. Dies haben Hauck & Aufhäuser und die Deutsche Bank als Eigentümerin heute bekannt gegeben. Der Vollzug der Transaktion unterliegt den üblichen Bedingungen und den Genehmigungen durch die Aufsichtsbehörden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Eigentumsübergang soll voraussichtlich Mitte 2017 erfolgen.

„Mit der Akquisition des erfolgreichen Luxemburger Fondsplattformgeschäfts von Sal. Oppenheim bauen wir unseren Geschäftsbereich Asset Servicing und damit unser Serviceangebot aus und können somit deutlich stärker am Markt auftreten und unseren Kunden eine noch breitere Angebotspalette anbieten. Dies ist ein wichtiger Baustein, um unsere Wachstumsstrategie gemeinsam mit unserem neuen Eigentümer Fosun weiter voranzutreiben. Das Geschäft passt aber auch deshalb so gut zu uns, weil Sal. Oppenheim ebenso wie Hauck & Aufhäuser eine lange traditionsreiche Geschichte als Privatbank hat und für Kontinuität steht. Hier schließen sich zwei gleichwertige Partner mit gleicher Philosophie zusammen“, sagt Michael Bentlage, verantwortlicher Partner für das Asset Servicing in der Geschäftsführung von Hauck & Aufhäuser.

Stefan Kreuzkamp, Regional Head of Deutsche Asset Management for Germany and EMEA, ergänzt: „Mit dem Transfer des Luxemburger Sal. Oppenheim Fondsplattformgeschäfts an Hauck & Aufhäuser haben wir einen passenden und starken strategischen Partner gefunden, der eine hervorragende Wachstumsperspektive bietet.“

Die Leistungen von Sal. Oppenheim jr. & Cie. Luxemburg S.A. und Oppenheim Asset Management Services S.à r.l. wurden bislang unter der Deutsche Bank Marke „Deutsche Fund Platforms“ vertrieben. Mit dem Erwerb dieser beiden Gesellschaften werden auch die Mitarbeiter übernommen. Für die bestehenden Kunden von Sal. Oppenheim soll sich, vorbehaltlich regulatorischer Anforderungen, durch die Übernahme nichts ändern, das Leistungsangebot und die Ansprechpartner bleiben bestehen. Auch die Deutsche Bank wird weiterhin das Serviceangebot der Luxemburger Fondsplattform für Teile ihrer Fondspalette nutzen.

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat sich in den vergangenen fünf Jahren sehr positiv entwickelt. Seit 2013 stieg das verwaltete Vermögen um annähernd 50 Prozent. Auch konnten weitere Schlüsselmärkte in Europa besetzt werden. Im Bereich Asset Servicing und Investment Banking verzeichnet Hauck & Aufhäuser ausgezeichnete Wachstumsraten.

 

PDF-DOWNLOAD

Kontakt

Sandra Freimuth
Leiterin Corporate Communications, Marketing & Talent Management
+49 (0)89 2393-2111
sandra.freimuth@hauck-aufhaeuser.com
LinkedIn Xing
Artikel teilen

Wir verwenden Cookies, um die Funktionalität und den Inhalt dieser Website zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.